Sitzbänke THC



Der Tennis Verein THC Münster hat die Tennishalle renoviert und einen neuen blauen Tennisbelag verlegt. Dadurch wirkt die Halle viel freundlicher und heller. Leider fielen jetzt die nicht mehr passenden Sitzgelegenheiten an den Plätzen ins Auge. Da wurde die Idee geboren aus der Not eine Tugend zu machen und neue Bänke selber herzustellen. Da passt es natürlich, das wir mit dem Tischlermeister Karsten Schillings einen Fachmann an Board haben. Unter seiner fachlichen Anleitung wurde der Entwurf erstellt. Das Design musste zur modern gestallteten Tennishalle passen. Die Farben der Halle wurden aufgenommen.
Nun ging es an die Umsetzung. Das Material wurde von Karsten Schillings bestellt und dann ging es an einem Wochenende zur Tat. Wir trafen uns am Freitag mit mehreren aktiven Tennisspielern in der offenen und freundlichen Werkstatt. Beeindruckend war der neue Maschienenpark und die freundlichen Kollegen von Karsten, mit denen er sich die Werkstatt teilt. Wir wurden mit Schutzkleidung ausgestattet und unter Anleitung und Unterweisung konnten wir dann beginnen die Bänke zu bauen. Jede Bank besteht aus einer Sitzfläche, einer Rückenlehne und zwei Seitenteile. Diese Teile wurde aus einer Multiplexplatte an der Kreissäge zurechtgeschnitten. Die Flächen haben wir mit Kunststoff funiert, damit die Oberflächen der Belastung standhalten. Am zweiten Tag haben wir die Teile zugeschnitten und die Kanten gefräst und geschliefen. Danach haben wir die Bauteile der Bänke gebohrt und gefräst, um Sie danach verleimen zu können. Am dritten Tag haben wir am Sonntag morgen die Bänke vom Restleim gereinigt und die Kanten gelackt. Am Montag war es dann so weit und die Bänke konnten ausgeliefert werden. Die Bänke sind auf Grund Ihres Gewichtes auf jeden Fall diebstahlgesichert; die trägt man nicht aus der Halle. Die Bänke passen optisch sehr gut in die Halle und man kann auch sehr bequem darauf sitzen. Wir freuen uns immer wieder die Bänke zu sehen und erinnern uns immer gerne an das "produktive" Wochenende zurück. Vielen Dank an Karsten Schillings für die tolle Anleitung und an seine Frau für die leckere Verpflegung.

VG, Carsten

Zurück zum Gästebuch